Kurzportrait von Jennika Heffler

Nach Abschluss des zweiten juristischen Examens wurde Jennika Heffler im Jahr 2000 zur Anwaltschaft zugelassen und sammelte Erfahrungen in verschieden Anwaltskanzleien.

Zunächst war sie im Bereich des allgemeinen Zivilrechts tätig.

Innerhalb des Zivilrechts legte sie zunächst den Schwerpunkt auf Familienrecht.

Im Jahr 2004 erfolgte die theoretische Prüfung zur Fachanwältin für Familienrecht.

In der Folgezeit war Jennika Heffler als freie Mitarbeiterin im Bereich des allgemeinen Zivilrechts - insbesondere Familienrecht - sowie Erbrecht, Arbeitsrecht, Bau- und Architektenrecht, Onlinehandel und Inkasso tätig.

Im Jahr 2013 erfolgte die eigene Kanzleigründung mit dem Tätigkeitsschwerpunkt allgemeines Zivilrecht, Familienrecht, Onlinehandel und Inkasso.

Seit 2015 ist Jennika Heffler – neben ihrer Tätigkeit in der eigenen Kanzlei – als freie Mitarbeiterin in der Fachkanzlei für Arbeitsrecht von Dr. Thomas Wolf tätig und hat dadurch ihre praktischen Erfahrungen im Bereich des Arbeitsrechts vertieft.

Anfang 2019 erhielt sie die die Zulassung zur „Fachanwältin für Arbeitsrecht“.

Jennika Heffler ist Mitglied im Deutschen Anwaltsverein (DAV)

 

Jennika Heffler


Überblick

  • Seit 2019 Zulassung als „Fachanwältin für Arbeitsrecht“
  • Seit 2015 Tätigkeit als freie Mitarbeiterin im Bereich Arbeitsrecht
  • Seit 2013 Kanzleigründung mit dem Schwerpunkt Familienrecht, allgemeines Zivilrecht, Onlinehandel und Inkasso
  • 2004 theoretische Prüfung zur Fachanwältin für Familienrecht
  • Seit 2000 Tätigkeit als freie Mitarbeiterin - Schwerpunkt Familienrecht.
    Praktische Erfahrungen in den Bereichen: Erbrecht, Arbeitsrecht, Bau-und Architektenrecht, Onlinehandel, Inkasso, Verkehrsrecht, Mietrecht
  • Zulassung zur Anwaltschaft im Jahr 2000
  • 1999 zweites juristisches Staatsexamen
  • 1097 bis 1999 Referendarausbildung beim Landgericht Hanau
  • 1996 erstes juristisches Staatsexamen
  • 1991 bis 1996 Studium der Rechtswissenschaften an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt

Einzugsgebiete

Durch unsere zwei Standorte liegen unsere regionalen Schwerpunkte hauptsächlich im Wetteraukreis, Landkreis Gießen, Main-Kinzig-Kreis und dem Rhein-Main-Gebiet. Somit haben wir im Wesentlichen folgendes Einzugsgebiet:

  • Altenstadt
  • Bad Nauheim
  • Birstein
  • Büdingen
  • Butzbach
  • Echzell
  • Erlensee
  • Florstadt
  • Friedberg
  • Gedern
  • Gelnhausen
  • Gießen
  • Glauburg
  • Gründau
  • Hammersbach
  • Hanau
  • Hungen
  • Kefenrod
    • Langenselbold
    • Langgöns
    • Lich
    • Lieblos
    • Limeshain
    • Münzenberg
    • Nidda
    • Nidderau
    • Ortenberg
  • Ranstadt
  • Rechtenbach
  • Rockenberg
  • Usingen
  • Wächtersbach
  • Waldsolms
  • Wölfersheim